Casinofilme

Die besten Casinofilme

Croupier – Das tödliche Spiel mit dem Glück (1998)

Der Filmklassiker „Croupier“ wurde genau 9 Jahre geschrieben, nachdem Mike Hodges mit „Schwarzer Regenbogen“ seinen Erfolg feierte. Auch bei diesem Werk hat der Autor eine interessante Geschichte erschaffen. In diesem Drehbuch dreht sich alles um den Auto Jack, der gerade nicht vom Glück verfolgt wird. Nicht nur, dass das Leben in London ohnehin schon teuer ist, er leidet unter einer Schreibblockade, die einfach nicht abreißen will. Nach und nach nehmen die Geldsorgen zu.

Es bleibt ihm also folglich nichts anderes übrig, als auf Jobsuche zu gehen. Dabei erinnert er sich an seine frühere Begeisterung für Spielcasinos und lässt sich kurzerhand als Croupier anheuern. Er blüht auf, findet Gefallen an dem, was er sieht und kurz darauf dreht sich sein Leben nur noch um das Glücksspiel. Als Schriftsteller verarbeitet er seine Erfahrungen mit dieser eindrucksvollen Scheinwelt in verschiedenen Geschichten. Die Fixierung auf das Metier hat jedoch auch negative Folgen. So beginnt die einst so stabile Beziehung zu seiner Freundin Marion, langsam aber sicher zu bröckeln. Als Jack dann auch noch die mehr als attraktive Spielerin Jani kennenlernt, häufen sich die Probleme weiter. Eigentlich widerspricht es den Regeln, doch er ist fasziniert von Jani und trifft sie außerhalb des Casinos. Die geheimnisvolle Spielerin verführt ihn zu einem illegalen Deal, der es in sich hat. Doch es stellt sich schnell heraus, dass hier ein gefährliches Spiel im Gange ist und der Ausgang mitunter tödlich sein könnte.

Croupier ist ein Mix aus Krimi und Studie des Spieler-Milieus. Eine kleine Prise Erotik rundet das Spektakel auf der Leinwand ab. Die Spannung bleibt zu keiner Zeit auf der Strecke und auch die Geschichte selbst ist sehr gut durchdacht und bringt viel Spaß mit sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Casinofilme © 2014